Verwandelt in Gottes Nähe

neufeld-verlag_verwandelt_in_gottes_naeheVerwandelt in Gottes Nähe

Anders-Petter Sjördin

Neufeld Verlag Schwarzenfeld, 2012
ISBN 978-3-86256-021-9
gebunden, 352 Seiten, Preis: 17,90 €

Der Autor des Buches, , Jahrgang 1955, ist gegenwärtig Pfarrer einer landeskirchlichen Gemeinde bei Göteborg in Schweden. Zuvor war er unter anderem Jugendpfarrer, sowie Missionar in Tansania.
In seiner Konfirmandenbibel fand Anders-Petter Sjödin als handgeschriebene Widmung das Bibelwort aus Matthäus 4,19, in dem Jesus zu Andreas und Petrus sprach „Folge(t) mir nach!“. Diese Worte stellten sich als Berufung für sein Leben heraus. Sein große Frage als damals 19-jähriger war jedoch, wie folgt man jemand, den man nicht sehen kann?

Im ersten Teil seines Buches gibt Anders-Petter Sjödin darauf in bildhafter Sprache und durch Symbolik Antworten und befasst sich mit dem Thema der inneren Verwandlung und Umgestaltung eines Menschen in das Bild Jesu. Der Umschlag des Buches beschreibt dabei schon sehr eindrücklich die Richtung. Der Autor selbst schreibt „Ein Jünger stellt sich ganz bewusst auf die Töpferscheibe Gottes und sagt: Forme mich nach deinem eigenen Bild.“

Im zweiten Teil wird Anders-Petter Sjördin praktisch und setzt sich mit fünf geistlichen Übungen auseinander, die in diesem Umwandlungsprozess für ihn grundlegend sind:

  • Abgeschiedenheit
  • Das Lesen der Bibel
  • Gebet
  • Sabbat/der Ruhetag
  • Schweigen

Daneben führt er noch 20 weitere geistliche Übungen und Lebenshaltungen an und beschreibt deren Wirksamkeit für die Umgestaltung unserer Seele. Dabei betont er: “Aber Vorsicht: Die Menge der geistlichen Übungen ist kein Barometer für unsere geistliche Befindlichkeit. Der wichtigste Indikator für den wirklichen Zustand unserer geistlichen Gesundheit ist die Fähigkeit, Gott und die Menschen zu lieben.“ So schreibt der Autor aus Überzeugung: „Die Verwandlung unserer Herzen ist möglich, wenn wir auf den Ruf Jesu antworten, ihm zu folgen und seinen Lebensstil nachzuahmen. Wenn wir geistliche Übungen praktizieren, dann tut Gott das, was wir nicht tun können: Er verwandelt unsere Seele.“

Mir hat das Buch gut gefallen, weil es mich mitgenommen hat auf eine spannende und herausfordernde Reise in die echte, praktizierte Nachfolge Jesu. Es ist gut verständlich geschrieben und enthält viele vom Autor selbst erlebte Geschichten und Beispiele aus dem Leben von Jesus und anderen Personen. Durch die Erwähnung der vielfältigen geistlichen Übungen kann man herausfinden, wo Mangel im eigenen Leben besteht und Neues ausprobieren, wie zum Beispiel das Fasten, oder bewusst Zeit und Raum für Abgeschiedenheit und Gemeinschaft mit Gott zu schaffen. Ich empfehle dieses Buch jedem, der sich danach sehnt, geistlich zu wachsen. Denn für jeden gilt: Geistliche Übungen zu praktizieren heißt, sich ganz bewusst auf die Töpferscheibe zu begeben, damit die warmen liebenden Hände des Töpfers uns formen können.

Gerti (Linz)

Speichere in deinen Favoriten diesen permalink.

Kommentare sind geschlossen